17. Juli 2012, 11:20

Dax über 6.600 Punkte – Freundliche Vorgaben aus Asien stützen

Freundliche Vorgaben aus Asien schieben den hiesigen Leitindex im frühen Handel an. Nach einer feiertagsbedingten Pause schließt der Nikkei am Dienstag mit einem Aufschlag von knapp 0,4 Prozent bei 8.755 Punkten. Zudem profitiert der deutsche Aktienmarkt von einer nach oben korrigierten Wachstumsprognose seitens des IWF für die heimische Wirtschaft. In der ersten Handelsstunde kann der Dax die Marke von 6.600 Punkten erobern.

 

Der Anlegerfokus dürfte heute wieder mal auf den USA liegen. Zum einen dürfte der Auftritt von Fed-Chef Bernanke vor dem US-Senat auf mögliche geldpolitische Stimuli abgeklopft werden, auf der anderen Seite geht auch die US-Berichtssaison in vollen Zügen weiter. Mit Goldman Sachs steht in diesem Kontext eine weitere US-Großbank im Mittelpunkt des Interesses. Darüber hinaus stehen wieder diverse Konjunkturdaten auf dem Tableau. In Deutschland werden die ZEW-Konjunkturerwartungen für den Monat Juli veröffentlicht. In den Vereinigten Staaten werden der Verbraucherpreisindex, die Realeinkommen, die Industrieproduktion und die Kapazitätsauslastung, jeweils für den Monat Juni, gemeldet.

 

Derzeit notiert der Dax bei 6.602 Punkten 0,6 Prozent fester. Der EuroStoxx gewinnt 0,7 Prozent auf 2.268 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung legt 0,2 Prozent auf 1,2297 US-Dollar ab. Die Goldunze verteuert sich bei 1.594 US-Dollar um 0,3 Prozent.

 

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.