Dax Tagesausblick für Mittwoch, den 31. Oktober 2012

Der DAX läuft seit Mitte September seitwärts zwischen 7200 und 7400, d.h. der Markt ist seit 5 Wochen trendlos und baut dabei die Überkauftmerkmale des 2-monatigen steilen Anstiegs vom 24.7. bis 21.9. ab. Der übergeordnete Aufwärtstrend (7190) ist weiterhin intakt. Der DAX sollte gestern zwischen 7140 und 7300 handeln. Das Tageshoch wurde bei 7293 ausgebildet. Dann ging es nur noch seitwärts.

_____________________________________________

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7284

Widerstände: 7287/7290 + 7323 (+7450/7480)

Unterstützungen: 7250/7260 + 7190 + 7105/7135 (+ 6800/6900)

Charttechnischer Ausblick: Der DAX läuft nach einer strammen 327 Punkte Abwärtsbewegung seit 5 Handelstagen nur seitwärts. WICHTIG: Die für die Gegenbewegung aufgebrachte Zeitspanne ist schon viel größer also die Zeit der vorherigen Abwärtsbewegung. Dabei wurden nicht einmal 61% der vorherigen Abwärtsstrecke ausgeglichen. Das ist in der Regel ein Zeichen dafür, dass die Bullen noch nicht stark genug sind, um einen neuen großen Aufwärtsschub bis 7450+x durchzusetzen. Es spricht überwiegend dafür, dass es bald noch tiefer geht als 7120.

Trifft diese Einschätzung zu, so beginnt der DAX ausgehend vom mehrwöchigen Abwärtstrend im Kreuz mit der 20 Tage Linie (7287/7290) oder spätestens ab dem aktuell relevanten 61,8% Retracement (7323) wieder zu fallen. Das Ziel kann mit mindestens 7120 angegeben werden. Der Startschuss für eine solche Bewegung erfolgt aber erst unterhalb von 7195. Zuvor kann die Seitwärtsphase zwischen 7200 und 7323 noch andauern, wobei heute Vormittag 7250/7260 unterstützend wirken.

Solange der DAX nicht unter 7195 fällt, kann er auch direkt durch die Decke explodieren und 745077480 ansteuern.

Im Tageschart ist der DAX charttechnisch nach wie vor zwischen dem Aufwärtstrend 7190 und dem Abwärtstrend 7290 gefangen.

-Oberhalb von 7330 beginnt der Rallymodus für ein Ziel bei 7450/7480 (ggf. 7600/7675).

-Unterhalb von 7190 wären 7105 oder 6800/6900 (max. 6510) die Ziele

Fazit: Es wird eine Flagge im Abwärtstrend unterstellt. Solange die Bastion 7275/7325 nicht überrannt werden kann, ist der Weg für die Jahresendrally noch versperrt.

Viele Grüße!

Rocco Gräfe

Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min

Tageschart

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.