Dax Tagesausblick für Mittwoch, den 27. März 2013

Nach der 1. Abwärtsstrecke einer am 15.3. bei 8075 begonnenen Abwärtskorrektur, folgte erwartungsgemäß ab ~8000 ein 2. Teilstück bis 7850. Nach den Aufregungen des Montags kehrte gestern etwas Ruhe ein. Ostern steht vor der Tür und somit 4 freie Börsentage am Stück. Was im Vorfeld aus charttechnischer Sicht für Bewegungsmuster zu erwarten sind, erklärt der folgende Tagesausblick...

_________________

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7880

Widerstände: 7920/7925 + 7960 + 8030/8050

Unterstützungen: 7890 + 7850 + 7760/7775

Charttechnischer Ausblick: Der DAX konnte gestern nicht überzeugen. Dabei hatten die Bullen die Chance, ab 7850 eine große Rally zu entfachen. Was nicht ist kann ja noch werden, nichts ist unmöglich.

Vorerst deuten die Kursemuster der letzten 24 Stunden aber klar auf eine bärische Flagge im Abwärtstrend hin. Somit stehen schwerpunktmäßig bald neue Wochentiefs an.

Die nächste Abwärtsstrecke könnte ab 7925 oder ab 7960 (61,8% Retracement) starten. Das untere Ziel wäre dann der Bereich 7760/7775.

Darüberhinaus gilt: Der DAX ist im Tageschart verkeilt. Auch in den nächsten 4 Wochen begrenzt sich das Aufwärtspotenzial auf maximal 8150/8200. Schon ein Anstiegsversuch über 8050 hätte wenig Chancen auf dauerhaften Erfolg.

Der vorzeitige Rückfall unter 7850 ist möglich. Die untere Zielzone würde sich dann aber nicht verändern.

Viele Grüße!

Rocco Gräfe

Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min

Tag

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.