Dax Tagesausblick für Dienstag, den 26. Juni 2012

Der DAX startete gestern mit einem Gap Down am unteren Ende des Unterstützungsbereichs bei 6.225 – 6.245 Punkten und wurde sofort stark abverkauft. Anschließend verlangsamte sich die Abwärtsbewegung, am Ende stabilisierte sich der Index auf tiefem Niveau. Übrig bleibt neben dem kleinen Verkaufsignal eine bärische Tageskerze, die das Chartbild zusätzlich belastet. Der freundliche DAX Futures deutet aktuell auf eine leicht behauptete Eröffnung.

_____________________________________________

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6.132

Widerstände: 6.165 / 6.170 + 6.190 + 6.225 / 6.245 + 6.258 + 6.334 / 6.343

Unterstützungen: 6.078 / 6.088 + 6.054

Charttechnischer Ausblick: Der DAX sollte heute nach freundlicher Eröffnung idealerweise wieder nach unten kippen und die gestrige Abwärtsbewegung noch ein Stück fortsetzen. Als oberer Umkehrbereich bietet sich die Zone bei 6.165 – 6.170 oder knapp darüber an. Das Abwärtsziel ist der Unterstützungsbereich bei 6.078 – 6.088 Punkten oder im Falle einer Übertreibung nach unten die 6.054 Punkte-Marke.

Anschließend könnte eine größere Erholung in Richtung 6.165 – 6.170 oder ggf. sogar 6.225 – 6.245 Punkte starten. Alternativ kommt am Vormittag direkt ohne neue Tiefs Kaufdruck auf, ein nachhaltiger Anstieg über 6.190 könnte eine Erholung bis zum gestern gerissenen Gap bei 6.229 – 6.258 Punkte einleiten. Erst oberhalb davon hellt sich das kurzfristige Bild leicht auf.

Trotz des bärischen Reversals in der letzten Woche hat der DAX im kurzfristigen Chartbild noch kein konkretes Verkaufsignal ausgelöst, dieses sollte aber abgewartet werden. Nach dem unschönen Verlauf am Freitag sollte es zunächst neue Zwischentiefs geben, unterhalb der Freitagstiefs. Dort liegt bei 6.225 – 6.245 Punkten auch ein markanter Unterstützungsbereich, wo es theoretisch noch zu einem starken bullischen Reversal kommen könnte. Erst ein Rückfall unter 6.200 Punkte per Stundenschluss und am Ende auch Tagesschluss würde das entsprechende Verkaufsignal generieren, welches Abgaben bis zunächst 6.078 – 6.088 Punkte nach sich ziehen dürfte.

Alternativ dreht der Index wieder deutlich nach oben, ein Intraday-Anstieg über 6.300 könnte dann noch eine Erholung bis zum Widerstandsbereich bei 6.334 – 6.343 Punkten ermöglichen. Steigt der DAX wieder signifikant über 6.347 Punkte an, hellt sich das kurzfristige Bild wieder leicht auf. Ein Folgeanstieg auch über 6.370 würde schließlich eine neue Aufwärtswelle bis 6.440 – 6.460 Punkte ermöglichen. Erst oberhalb davon würden neue Kaufsignale entstehen.

DAX 60 min

DAX Tag

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.