Dax Tagesausblick für Dienstag, den 04. Dezember 2012

Der DAX ist nach einer direkten und steilen 550 Punkte Rally auf das Jahreshoch bei 7480 aufgetroffen. Der traditionelle Liquiditätstag konnte nur zeitweise wirken. Am Nachmittag setzten sich erneut, genau wie Freitag, die Überkauftmerkmale durch. Es kam zum bärischen Intraday Reversal. Kann der Sprung, der Befreiungsschlag über die Hochs der letzten 3 Monate gelingen oder setzt der überfällige 2-wöchige Pullback auf 7120/7150 ein?

_____________________________________________

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7421

Widerstände: 7460 + 7600 + 7805

Unterstützungen: 7390 + 7365 + 7330 + 7250/7275 + 7120/7155

Charttechnischer Ausblick: In Höhe von ~7400/7480 ist aufgrund der absolvierten direkten 550 Punkte Aufwärtsstrecke mit technischen Reaktionen zur Unterseite zu rechnen, die bis zu 7120/7155 reichen könnten. Möglicherweise genügt aber auch schon 7250 als Konsolidierungsziel aus. Vorerst gibt es nur einige Ermüdungsanzeichen, angezeigt durch die letzten beiden Tageskerzen (lange Dochte, kleine Körper).

Unter Umständen, so wie in seltenen Varianten der Vergangenheit, kann es auch direkt weiter aufwärts gehen, nämlich dann, wenn der Kaufdruck, der Kaufzwang bei größeren Institutionen einfach zu groß ist (window dressing darf nicht verpasst werden).

INTRADAY: Die charttechnische Kernzone lässt sich zunächst auf 7375 zu 7460 eingrenzen.

Erst oberhalb von 7480 (Tagesschlusskurs zählt (!!!), um Fehlsignalen weitgehend zu entgehen, siehe gestern) ergibt sich anhand der Charttechnik ein großes Kaufsignal für mögliche Ziele bei 7600 (Jahr 2011 Hoch) und 7805 (3-monatiges Formationsausbruchsziel).

Kleinere Verkaufssignale für Konsolidierungsziele bei 7250/7275 treten erst ein, wenn der DAX unter 7375 fällt. In diesem Fall wäre es am Wahrscheinlichsten, dass der DAX bis 7250/7275 fällt, sich dann bis 7365 erholt, um dann die genannten unteren Ziele bei 7120/7155 anzusteuern, wobei natürlich die Ziele nicht erreicht werden müssen, dies dann aber zumindest wahrscheinlich ist, solange es keine neuen Herbsthochs gibt.

Fazit: Der DAX bewegt sich heute voraussichtlich zwischen 7375 und 7460. Der überfällige Pullback mit einer Dauer von 2 Wochen und einem Ziel bei 7150 liegt in der Luft. Der mögliche Kaufdruck durch “window dressing” bei Fonds u.ä. ist nicht zu unterschätzen.

Viele Grüße!

Rocco Gräfe

Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min

Tageschart

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.