DAX – Tagesausblick, Fr, 30. März 2012/ Idealtief erscheint bei…

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6875

Widerstände: 6950 + 6970 + 7025 + 7125

Unterstützungen: 6835 + 6775

Rückblick: Der DAX sollte gestern bis 6920 oder 6845 fallen, solange es ihm nicht gelingt über 7065 zu klettern.

Das Hoch war bei 6994 zu sehen. Bis zum Nachmittag fiel der DAX auf 6842, kam somit bereits sehr nah an das Idealtief 6835 heran.

Charttechnischer Ausblick: Es bleibt dabei: Das nächste belastbare Tief muss im bullischen Gesamtmodus bei spätestens 6835 auftreten. Das ist bisher die Hauptvariante und wahrscheinlicher als alles Andere.

Ab spätstens 6835 steigt der DAX deutlich an und erreicht neue Jahreshochs (>7194), vor allem den Bereich 7500/7600.

Nur unterhalb von 6612 wäre die gesamte übergeordnete Rally in Frage zu stellen. Ziel dann: ~6200.

Im Detail klettert der DAX aufgrund der guten US Schlussvorgaben heute zunächst von 6875 auf 6950 und 6970 (das Meiste ist aktuell mit XDAX 6935 schon eingepreist) und fällt dann bis 6875, um sich anschließend erneut bis ~6970 vorzuarbeiten.

Solange der DAX nicht über 7000 steigt bestehen noch Restrisiken, das der DAX nochmal in die Nähe des gestrigen Tiefs 6842 fällt, wobei der Abschluss der Korrektur idealerweise bei 6835 auftritt.

Schließlich explodiert der DAX vorausssichtlich am Montag, zum Monatsauftakt sehr stark, ähnlich wie am 1.3, 1.2., 1.1.2012 und 1.4.2011.

Sollte der DAX schon heute über 7000 klettern, so wäre Platz bis zu den Abwärtstrends bei 7025 bzw. 7125.

DAX 60 min

DAX Tageschart

DAX – Tagesausblick, Do, 29. März 2012/ Neues Tief ausloten!

Gestern um 08:20 Uhr von Rocco Gräfe

DAX – WKN: 846900 – ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 6999

Widerstände: 7000 + 7025 + 7065

Unterstützungen: 6971 + 6910 + 6865 + 6835

Rückblick: Der DAX brach seinen bei 6910 gestarteten Anstieg bei 7155 ab. Es gab herbe Rückfälle bis zur alten Ausbruchslinie 6971.

Charttechnischer Ausblick: Die Pullbackphase, als Reaktion auf den vorherigen Anstieg von 6612 auf 7194 geht voraussichtlich in die Verlängerung.

Es muss ein neues belastbares Tief ausgelotet werden.

Sollten 6971 nicht halten, so ist nämlich nicht auszuschließen ist, dass es neue 10 Tage Tiefs gibt, also Tiefs unterhalb von 6909 gibt.

Dies hat der große DAX “Bruder” Eurostoxx50 gestern bereits vorgemacht, genauso wie SIEMENS, das größte DAX Schwergewicht.

Das nächste belastbare DAX Tief im bullischen Gesamtmodus tritt in diesem Fall frühestens bei 6910 oder erst bei 6865 bzw. spätestens bei 6835 auf.

Nur oberhalb von 7065 hellt sich das Chartbild heute vorzeitig auf.

Ansonsten laufen Zwischenerholungen Intraday voraussichtlich bei 7000 oder 7025 ins Leere.

Ergänzung: Unterhalb von 6610 wäre sogar die gesamte übergeordnete Rally in Frage zu stellen. Ziel dann: ~6200.

DAX 60 min

DAX Tageschart

Tägliche DAX-Aussichten auf CFD-Portal von GodmodeTrader.de. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass GodmodeTrader.de und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen. Auf www.godmodetrader.de finden Sie hochwertige Tradingservices.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.