7. August 2013, 12:25

Dax startet unter roten Vorzeichen – Schwache Vorgaben belasten

07.08.2013 ? 09:16 Uhr: Zur Wochenmitte startet der Deutsche Leitindex mit einem Minus in den Handelstag. Der Fokus der Anleger dürfte auf einer Fülle von Quartalsbilanzen liegen. Aktuell notiert der Dax mit 8.258 Punkten rund 0,4 Prozent im Minus.

 

Die Vorgaben von den amerikanischen und asiatischen Märkten belasten den Handelsstart in Deutschland. Sowohl der Dow Jones Index (-0,6 Prozent) als auch der japanische Nikkei (-3,2 Prozent) reagierten deutlich verschnupft auf die Äußerungen des Notenbankchefs von Atlanta Dennis Lockhart. Lockhart hatte in einem Interview eine Reduzierung der aktuellen Anleihenankäufe durch die Notenbank FED eventuell schon für den kommenden Monat zur Diskussion gestellt. Randnotizen bei denen an den Kapitalmärkten die Alarmsirenen zu schrillen beginnen.

 

Von der Konjunkturseite erwarten Anleger neben den  Daten zur deutschen Industrieproduktion im Monat Juni (12.00 Uhr) vor allem eine Rede von US-Chefnotenbanker Ben Bernanke um 20:30 Uhr. Auf der Unternehmensseite geben neben der Fraport AG ebenfalls Freenet, Kuka, Grammer und der Versicherer Hannover Rück Einblick in ihre Quartalsbilanzen.

 

Die Europäische Gemeinschaftswährung notiert knapp unterhalb der Marke von 1,33 US-Dollar. Aktuell kostet ein Euro 1,3298 US-Dollar und liegt damit auf Vortagesniveau.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.