2. Mai 2013, 10:23

Dax startet nach dem Feiertag oberhalb von 7900 Punkten

Nachdem die Pforten der deutschen Börsenplätze am gestrigen Feiertag geschlossen blieben, müssen am heutigen Tag einige Wirtschaftsdaten erstmal richtig eingeordnet und interpretiert werden. Viel Zeit bleibt nicht denn die Agenda der Konjunkturdaten  ist heute wieder prall gefüllt.Aktuell notiert der Dax mit 7925 Punkten ganz knapp im Plus.

 

Hauptaugenmerk der Anleger dürfte auf der Sitzung und anschließenden Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank EZB um 14.30 Uhr liegen. Die alles dominierende Frage, ob es eine weiter anhaltende Lockerung in der europäischen Geldpolitik geben wird, wird im Vorfeld eifrig diskutiert.

 

Die US-Notenbank FED verkündete am gestrigen Mittwoch weiter an der aktuellen Geldpolitik festzuhalten und beließ den Leitzins auf dem Niveau von 0 bis 0,25 Prozent. Darüberhinaus hält die FED an Aufkäufen von Staats- und Immobilienpapiere in einem Volumen von 85 Milliarden US-Dollar pro Monat fest.

 

Um 14.30 Uhr werden in den USA die Anträge auf Arbeitslosenhilfe auf Wochenbasis präsentiert und die vorläufigen Daten der Agentur ADP, die schon gestern veröffentlicht wurden lassen nichts Gutes erahnen. Laut ADP wurden im vergangenen April lediglich 119.000 neue Stellen geschaffen. Dies entspricht dem niedrigsten Stand der letzten sieben Monate. Für die Daten um 14.30 Uhr rechnen Analysten mit einem Wert von 345.000 Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe.

 

Im Vorfeld der EZB-Sitzung tendiert die Europäische Gemeinschaftswährung  leicht schwächer. Aktuell kostet ein Euro 1,3153 US-Dollar und somit 0,2 Prozent weniger.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.