15. Mai 2013, 10:44

Dax startet mit Allzeithoch – Schwachen BIP-Daten zum Trotz

Trotz überraschend schwacher BIP-Daten aus Deutschland und Frankreich kann der deutsche Aktienindex unmittelbar nach der Handelseröffnung bei 8.368 Punkten ein neues Rekordhoch markieren. Der Euro quittiert die europäischen Konjunkturdaten dagegen mit einem Abschlag von derzeit 0,2 Prozent auf 1,2908 US-Dollar. Freundliche Vorgaben kommen derweil aus den Vereinigten Staaten und Asien. Während die US-Börsen auf breiter Front mit einem Plus aus dem Geschäft gingen, schließt auch der japanische Nikkei mit einem Aufschlag von 2,3 Prozent die Handelspforten. Neben weiteren Daten von der Makroebene, wie beispielsweise der Empire State Index am Nachmittag, stehen im weiteren Handelsverlauf wieder zahlreiche Quartalsdaten von Unternehmensseite im Blickfeld. So lassen sich aus der ersten deutschen Börsenliga u.a. RWE, ThyssenKrupp und die Allianz in die Karten schauen. Zur aktuellen Stunde notiert der Dax bei 8.341 Punkten kaum verändert. Gold gibt derweil um 1,0 Prozent auf 1.411 USD nach. 


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de
.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.