22. August 2012, 12:37

Dax startet mit Abschlägen in den Handelstag

Zum heutigen Handelsbeginn präsentiert sich der deutsche Leitindex schwächer und notiert kurz nach der Eröffnung bei  7030 Punkten. Dies entspricht einem Abschlag von 0,9 Prozent beziehungsweise 65 Punkten.

 

Der gestrige Handelstag war geprägt von Hoffnungen, dass die Europäische Zentralbank (EZB) bald wieder in die Geschehnisse um die europäische Finanzkrise eingreifen werde, indem weitere Staatsanleihen der kriselnden Euro-Länder aufgekauft würden. Diese Hoffnungen gaben dem Dax im Handelsverlauf einigen Rückenwind, so dass der Leitindex knapp unterhalb der 7100 Punkte Marke aus dem Handel ging.

 

Die europäische Leitwährung konnte am gestrigen Handelstag mehr als einen Cent zulegen und notierte am Abend um die Marke von 1,25 US-Dollar. Charttechnisch hat der Euro auch weiterhin Luft nach oben und könnte die Marke von 1.254 US-Dollar anpeilen.

 

Auf der Seite der Konjunkturdaten dürften Anleger heute gespannt auf die Veröffentlichungen der EU Auftragseingänge in der Industrie für den Juni (11.00 Uhr) und die Verkäufe bestehender Häuser in den USA im Juli  um 16:00 Uhr warten.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.