10. Oktober 2012, 22:44

Dax schwächer – Politik verhindert EADS-Fusion – PC-Absatz rückläufig

Der Dax ging heute mit einem kleinen Minus bei 7.205,23 Punkten (-0,41%) aus dem Handel. Neben den Wachstumssorgen drückten auch fehlende Ergebnisse vom letzten Treffen der EU-Finanzminister auf die Aktienmärkte.

Fusion von EADS und BAE Systems scheitert an Politik

Die geplante Megafusion von EADS und BAE Systems ist am politischen Widerstand gescheitert. ?Es war in erster Linie die deutsche Regierung, die das hat scheitern lassen?, so ein EADS-Sprecher, der später seine Aussage zurückzog.

Nach dem Zusammenschluss wäre der neue Konzern mit 75 Milliarden Euro Umsatz und 220.000 Beschäftigten auf Augenhöhe mit den US-Verteidigungskonzernen Boeing und Lockheed Martin gewesen.

Offenbar fürchtete Berlin darum Einfluss bei dem dann neu entstandenen Konzern zu verlieren. Der deutsche Koordinator für Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze (CDU), begrüßte das Scheitern der Fusionspläne und auch die Börse reagiert mit einem Kursanstieg auf die Nachricht.

PC-Absatz wird in diesem Jahr zurückgehen

Laut einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens IHS Inc. wird der Absatz von Personal Computer in diesem Jahr zum ersten Mal seit 11 Jahren wieder rückläufig sein. Nach der aktuellen Prognose sollen weltweit 349 Millionen Einheiten abgesetzt werden, das wären 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr.

Als wichtigster Grund gilt der Wandel hin zu Smartphones und Tablets, die inzwischen viele Funktionen der PCs beherrschen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.