7. März 2013, 11:55

Dax pirscht sich vor – EZB und BoE im Blick

Im frühen Handel kann der deutsche Aktienindex, wenn auch mit gedrosseltem Tempo, an die nun mehr seit Dienstag laufende Rallye anknüpfen. Bei 7.948 Punkten präsentiert der Dax ein Plus von derzeit 0,4 Prozent. Damit scheint die so fulminant gestartete Aufwärtsbewegung zumindest gegenwärtig etwas an Dynamik zu verlieren. Nach einem Aufschlag von knapp 320 Zählern (Basis: Tagestief vom Dienstag) innerhalb von 3 Tagen sollte dies nicht allzu sehr  überraschen. Die Aktienmärkte atmen erst einmal durch. Zeit zum Luft holen. Zudem dürften sich die Anleger nicht zuletzt wegen den heute anstehenden Sitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank of England (BoE) zurückhalten. Am Nachmittag stehen weiterhin frische Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Dabei fällt der Blick vor allem die Handelsbilanz, die Arbeitsmarktzahlen und die Lohnstückkosten auf der anderen Seite des Atlantiks. 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.com.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.