27. Juni 2012, 11:14

Dax nimmt Anlauf auf 6.200 Punkten Marke – EU-Gipfel weiterhin im Fokus

Die deutschen Aktienmärkte sind zur Wochenmitte mit moderaten Gewinnen in den Handel gestartet. Der Dax legte innerhalb der ersten Handelsminuten knapp 0,4 Prozent auf 6.159 Punkte zu. Nach dem kräftigen Minus zu Wochenbeginn aufgrund schwindender Hoffnungen vor dem EU-Gipfel konnte sich der deutsche Leitindex bereits am Vortag stabilisieren. Für M- und TecDax ging es am Mittwochmorgen ebenfalls nach oben. Beide konnten zu Handelsbeginn ein Plus von knapp 0,3 Prozent verzeichnen.

 

Im Fokus dürften für den heutigen Tag die Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Merkel und die anschließenden deutsch-französischen Beratungen stehen. Merkel trifft in Paris den französischen Präsidenten Francois Hollande. Experten erwarten in diesem Zusammenhang, dass sich die Anleger vor dem EU-Gipfel kaum aus der Deckung wagen werden. Darüber hinaus verhärten sich die Positionen im Vorfeld des Treffens in Brüssel zunehmend.

 

Während die deutsche Kanzlerin erklärte, dass es zu einer Einführung von Euro-Bonds zu ihren Lebzeiten nicht kommen werde, droht Mario Monti mit vorgezogenen Wahlen, sollte es keine Fortschritte Richtung Euro-Bonds geben. Doch nicht nur aufgrund des Gipfels lasten die Unsicherheiten auf die Stimmung der Anleger. Die sich eintrübende Weltwirtschaft kommt zunehmend bei den Unternehmen an. Zeugnis dafür legen die jüngsten Warnungen vor Gewinnrückgängen von Danone, Procter & Gamble oder zuletzt Infineon ab. Auch Siemens und Salzgitter haben sich vorsichtig geäußert. Sinkende Unternehmensgewinne legen somit schwierige Zeiten für die weltweiten Börsen nahe.

 

Aktuell notiert der Dax bei 6.173 Punkten 0,6 Prozent fester. Der EuroStoxx liegt bei derzeit 2.140 Zählern 0,6 Prozent vorne. Die Europäische Gemeinschaftswährung notiert bei  1,2494 US-Dollar nahezu unverändert. Die Unze Gold weist bei aktuell 1.570 US-Dollar einen Abschlag von 0,1 Prozent auf.

 

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie auf der Website des CFD-Anbieters.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.