10. Januar 2013, 11:35

Dax nahezu unverändert – Warten auf die EZB und US-Arbeitsmarktdaten

Der Deutsche Leitindex startet unverändert in den heutigen Handelstag und liegt zur Stunde mit 7.717 Punkten rund 0,1 Prozent beziehungsweise 7 Punkte im minus.  

Trotz guter Vorgaben von den amerikanischen und asiatischen Börsenplätzen beginnt der Handel in Frankfurt ruhig. Anleger scheinen im Vorfeld einer Sitzung der Europäischen Zentralbank EZB und den wöchentlichen Anträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden zu wollen obwohl Analysten nicht von einer Veränderung des EU-Leitzins durch die EZB ausgehen. Bei den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA gehen Analysten von einem Wert von 365.000 neuen Erstanträgen aus.

 

Weiterhin dürfte eine Anleiheauktion Spaniens an den Kapitalmärkten Beachtung finden. Der Mittelmeeranrainer wird versuchen Anleihen in einem Volumen von rund 4,5 Milliarden Euro am Markt zu platzieren.

 

Im Vorfeld der EZB-Sitzung präsentiert sich die Europäische Gemeinschaftswährung etwas fester. Aktuell kostet ein Euro 1,3069 US-Dollar.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.