28. September 2012, 11:25

Dax nach schwachen US-Daten unverändert

Der deutsche Leitindex gibt vor dem Hintergrund schwacher Konjunkturdaten aus Übersee im Laufe des Handels ab und notiert aktuell bei 7303 Punkten und somit auf Vortagesniveau. 

 

Nachdem sich der Dax in der ersten Tageshälfte eher in einer Seitwärtsbewegung befunden hat reagiert das Börsenbarometer stark auf schlechter ausgefallene US-Konjunkturdaten und fällt im Tief auf 7270 Punkte. Das amerikanische Bruttoinlandsprodukt beträgt für das zurückliegende Quartal 1,3 Prozent. Experten hatten mit einem Wert von 1,7 Prozent gerechnet. Zusätzlich sind die Verkäufe von Eigenheimen mit einem Minus von 2,6 Prozent deutlich unterhalb der Erwartungen (-0,7 Prozent).

 

Die europäische Gemeinschaftswährung notiert wieder unterhalb der Marke von 1,29 US-Dollar und kostet aktuell 1,2857 US-Dollar. Anscheinend tun sich Investoren vor dem Hintergrund der aktuellen Proteste in Athen und Madrid schwer mit neuen Investitionen in den Euro. Die neuesten Platzierungen von spanischen Staatsanleihen lassen momentan auch nichts Gutes erahnen.  Bei der heutigen Auktion wurde für spanische Anleihen wieder eine Rendite oberhalb der sensiblen Marke von sechs Prozent aufgerufen.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.