29. April 2013, 19:31

Dax mit Gewinnen – VW: Rabattschlacht drückt den Gewinn

Der Dax startet mit deutlichen Gewinnen in die neue Handelswoche. Zum Börsenschluss steht der Index bei 7.873,50 Punkten und damit 0,75% im Plus. Positiv wirkte sich aus, dass Italien nun mit Enrico Letta einen neuen Ministerpräsidenten hat. Zudem setzen die Anleger weiterhin auf eine Zinssenkung, die von der EZB bei ihrer nächsten Sitzung am Donnerstag angekündigt werden soll.

VW: Rabattschlacht drückt den Gewinn

Im Kampf um die europäischen Autokunden muss der VW-Konzern hohe Rabatte einräumen. Das belastet nun deutlich das Quartalsergebnis: Der operative Gewinn der Kernmarke VW halbierte sich fast. Dass es für den Konzern besser lief, lag vorallem an Porsche und positiven Wechselkurseffekten.

Das operative Ergebnis der Kernmarke VW-PKW brach im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres um 45 Prozent ein. Nach 1,1 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum blieben so in diesem Jahr nur 590 Millionen Euro übrig. Die Auslieferungen gingen um 5,8 Prozent zurück, während die Vertriebskosten, in denen sich die Rabatte wiederspiegeln, um 12,7 Prozent in die Höhe schossen.

Ein kleines Kunststück gelang Porsche: Mit 573 Millionen Euro trugen die Schwaben fast genauso viel zum Konzernergebnis bei wie die VW-Kernmarke. Dabei verkaufte Porsche mit 36.000 Fahrzeugen nur einen Bruchteil der 1,15 Millionen abgesetzten VW-PKW. Zudem hat Porsche kaum unter der Absatzkrise zu leiden und ist weiter gefragt: Luxusfahrzeuge verkaufen sich offenbar immer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.