22. August 2012, 19:24

Dax mit Atempause – Wochenmitte von Gewinnmitnahmen dominiert

Am Mittwoch nimmt der deutsche Aktienmarkt eine Atempause und weist damit rote Vorzeichen aus. Nachdem der Dax am gestrigen Nachmittag noch via Double-Top Kurshochs knapp oberhalb von 7.100 ausbilden konnte, präsentiert der Leitindex seitdem einen nahezu mustergültigen Abwärtskanal. Bei dünnem Handel nehmen Marktteilnehmer nun ersteinmal Gewinne mit. Sein derzeitiges Tagestief markiert der Dax bei 7.005 Punkten. Wie bereits in der ersten Wochenhälfte, standen auch im heutigen Tagesverlauf – abgesehen von Zahlen zum US-Immobilienmarkt – kaum potentielle Impulsgeber auf der Agenda der Konjunkturdaten.

 

Die Daten vom US-Häusermarkt sorgten allerdings auch nicht für den erhofften Schwung. So haben die Verkäufe bestehender Eigenheime im Juli zwar leicht zugelegt, jedoch blieb der Anstieg hinter den Erwartungen zurück. Am Abend richtet sich der Anlegerfokus dann noch einmal auf die Vereinigten Staaten, wo nach hiesigem Handelsschluss das FOMC-Sitzungsprotokoll zur Veröffentlichung aussteht.

 

Am späten Nachmittag notiert der Deutsche Aktienindex bei 7.016 Punkten 1,0 Prozent leichter. Der EuroStoxx verliert 1,4 Prozent auf 2.456 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung gibt 0,2 Prozent auf 1,2451  US-Dollar nach. Der US-Leitindex DowJones weist bei 13.160 Zählern einen Abschlag von 0,3 Prozent auf. Die Goldunze verteuert sich um 0,1 Prozent auf 1.639 US-Dollar.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.