19. April 2013, 21:35

Dax markiert wohl den sechsten Verlusttag in Folge – Erholungsversuch gestoppt

Euphorische Anleger weinen dieser Woche wohl keine Träne hinterher. Eine schwache Woche naht sich dem Ende. Trotz freundlicher Vorgaben aus Asien, notiert der deutsche Leitindex auch am letzten Tag, kurz vor Handelsschluss im negativen Terrain. Dies wäre der sechste Handelstag in Folge mit einem negativen Vorzeichen. Die Anleger halten sich vornehmlich zurück, positive Nachrichten werden aktuell kaum wahrgenommen. Dies verwundert kaum, bei einer aktuellen Wochenperformance von Minus drei Prozent. Zum Mittag arbeitet sich der Dax noch mühsam bis auf ca. 7530 Punkte. Nach den Äußerungen des Bundesfinanzministers taucht der Index wieder ab und markiert sein Tief bei aktuell ca. 7436 Punkten. Wolfgang Schäuble moniert eine zu hohe Liquidität an den Märkten und schießt somit gegen die expansive Geldpolitik der EZB. Der Dax scheint seine Abwärtsbewegung fortzusetzen und erreichte erneut den Unterstützungsbereich bei 7435 Punkten. Eine klare Bodenbildung ist bisher allerdings kaum zu erkennen. Etwas Hoffnung könnte der Bereich um 7420 machen. Hier ergänzen sich eine Fibonacci-Unterstützung und ein charttechnischer Unterstützungsbereich.

 

Trotz guter Zahlen der Dow-Schwergewichte Google und Microsoft, die mit ordentlichen Zahlen punkten, taucht auch der amerikanische Leitindex ab. Kurz nach Marktstart markiert der Dow Jones sein Tagestief bei ca. 11.470 Punkten. Microsoft teilte am Abend zuvor einen Netto-Quartalsgewinn von 19 Prozent mit und notiert zur Stunde gute 4 Prozent fester bei knapp 30 US-Dollar.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.