24. April 2013, 17:38

Dax knackt 7.700 Punkte – Leitindex negiert schwachen Ifo-Geschäftsklimaindex

Ungeachtet schwacher Konjunkturdaten knüpft der deutsche Aktienindex auch am Mittwoch an die Aufwärtsbewegung vom Vortag an. So können selbst schwächer als erwartet ausgefallene Zahlen zum Ifo-Geschäftsklima und zu den US-Auftragseingängen für langlebige Güter die Stimmung am hiesigen Aktienmarkt nicht weiter belasten. Im Gegenteil: Zur Wochenmitte erobert der Dax die 7.700 Punkte und kann diese Marke bis dato behaupten. Angesichts zuletzt regelmäßig mauer Nachrichten von der Konjunkturfront, wächst unter den Marktakteuren die Phantasie hinsichtlich einer Zinssenkung seitens der Europäischen Zentralbank, um den arg stotternden Konjunkturmotor in der alten Welt eine weitere Starthilfe zu geben. Spielraum hätte die EZB in diesem Kontext noch und von einer erneuten Liquiditätspritze würde nicht zuletzt die Anlageklasse der Aktien profitieren. In diesem Kontext dürfte auch zur Wochenmitte, wie bereits am Vortag geschehen, auf eine weitere Forcierung billigen Geldes spekuliert werden. Bei derzeit 7.727 US-Dollar notiert der Dax 0,9 Prozent fester. Auch Gold kann dazugewinnen und weist bei momentan 1.424 US-Dollar ein Plus von 0,7 Prozent pro Unze aus. Dagegen präsentiert sich der Euro derzeit kaum verändert bei 1,3003 US-Dollar.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.