29. Mai 2012, 17:52

Dax knackt 6.400 Punkte – Europäische Schuldenkrise rückt vorerst in den Hintergru nd

Freundlich gestartete US-Börsen und positive Impulse aus Asien hieven den deutschen Leitindex derzeit über die Marke von 6.400 Punkten. Die Aussicht auf neue Konjunkturprogramme in China sowie neueste Wahlumfragen aus Griechenland, wonach die Konservativen aktuell als stärkste Kraft aus einer Neuwahl hervorgehen würden, stützen den aktuellen Aufwärtstrend. In Peking wiederum beabsichtigt die chinesische Regierung künftige Genehmigungsverfahren für Infrastrukturprojekte zu beschleunigen. In diesem Kontext gerät die Sorge um den arg gebeutelten Bankensektor Spaniens etwas in den Hintergrund. Selbst überraschend schwache Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen im Mai wirkten sich nicht nachhaltig belastend aus. Zudem scheinen die günstigen Preisniveaus so machen Anleger zum Einstieg zu bewegen.

Am späten Nachmittag notiert der Dax bei derzeit 6.414 Punkten 1,4 Prozent fester. Der Euro Stoxx gewinnt 0,8 Prozent auf 2.165 Zähler. Die europäische Gemeinschaftswährung gibt 0,1 Prozent auf 1,2526 US-Dollar ab. Der US-Leitindex DowJones rückt um 1,2 Prozent auf 12.600 Punkte vor. Die Goldunze verteuert sich um 0,1 Prozent auf 1.577 US-Dollar.

 

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie auf der Website des CFD-Anbieters.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.