16. Mai 2013, 21:13

Dax klettert auf neues Allzeithoch – Übernahmespekulationen bei Beiersdorf – VW setzt auf Wachstum in China

Der Dax hat heute kurzzeitig ein neues Allzeithoch bei 8.401 Punkten erreicht, schloss dann aber auf Vortagesniveau bei 8.369,87 Punkten (+0,09%). Die schwach ausgefallenen US-Konjunkturdaten trübten am Nachmittag deutlich die Stimmung an den Aktienmärkten.

Experten schätzen die Marktentwicklung dennoch als robust ein. “Gesunde Unternehmen, eine hohe Liquidität und niedrige Zinsen sorgten für Rückenwind.”, so Andreas Feiden von Fidelity Deutschland. Zudem würden Rücksetzer sofort für Zukäufe genutzt.

Übernahmespekulationen bei Beiersdorf

Erneut haben Spekulationen über eine mögliche Übernahme der Beiersdorf-Aktie Auftrieb verliehen. Laut den Gerüchten soll Procter & Gamble an dem Nivea-Konzern interessiert und die Holding der Hamburger Eigentümerfamilie Herz Maxingvest bereit sein ihre Anteile für 98 Euro je Aktie zu verkaufen.

Derartige Spekulationen sind zwar nicht neu und Herz hatte die Meldungen bislang immer dementiert, die Beiersdorf-Aktie kann dennoch um 2,37 Prozent zulegen.

VW setzt auf Wachstum in China

Der Wolfsburger Autokonzern will in der südchinesischen Provinz Hunan bis Ende 2015 einen weiteren Produktionsstandort mit einer Kapazität von 300.000 Fahrzeugen pro Jahr eröffnen. Bis 2018 sollen die Produktionskapazitäten insgesamt von derzeit 2,6 Millionen Fahrzeuge auf 4,0 Millionen Fahrzeuge pro Jahr ausgebaut werden.

Insgesamt betreibt VW mit seinen Joint-Ventures derzeit 12 Werke in China – sieben weitere sind bereits geplant. Wegen der Absatzkrise auf dem europäischen Heimatmarkt wird die Region Asien für Volkswagen immer wichtiger. Auch die VW-Tochter Audi kündigte neue Investitionen an.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.