2. November 2012, 11:30

Dax kaum verändert zum Wochenausklang

Nach einem festen gestrigen Handelstag präsentiert sich der Deutsche Leitindex am letzten Tag der Handelswoche nahezu unverändert. Aktuell notiert der Dax bei 7328 Punkten und somit 4 Punkte im Plus.

 

Am gestrigen Handelstag wurde der Dax von gut ausgefallenen chinesischen und amerikanischen Konjunkturdaten beflügelt und konnte im Tagesverlauf ein gutes Prozent zulegen. Bedingt durch den Feiertag „Allerheiligen“ erfolgte dieser Anstieg aber vor recht dünnen Handelsumsätzen.

 

In den USA halten die Aufräumarbeiten, verursacht durch den Hurrikan „Sandy“, weiter an, so dass der Großteil der Marktakteure erst am kommenden Montag wieder mit einem normalen Handelstag in Bezug auf Handelsaktivität- und Volumen rechnen. Allgemein fokussieren sich Anleger weltweit auf den mit Spannung erwarteten Ausgang der US-Präsidentenwahl am kommenden Dienstag. Ob Anleger im Vorfeld der Präsidentschaftswahl neue Positionierungen vornehmen werden ist fraglich. Verständlicherweise möchte niemand mit seiner Position auf dem falschen Fuß erwischt werden.

 

Auf der Seite der Konjunkturdaten erwarten die Kapitalmärkte marktbewegende Daten aus den USA. Neben den offiziellen US Arbeitsmarktdaten für den vergangenen Oktober (13:30 Uhr) wird der Auftragseingang (USA) in der Industrie für den September um 15:00 Uhr präsentiert.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

, 11:30

Dax kaum verändert zum Wochenausklang

Nach einem festen gestrigen Handelstag präsentiert sich der Deutsche Leitindex am letzten Tag der Handelswoche nahezu unverändert. Aktuell notiert der Dax bei 7328 Punkten und somit 4 Punkte im Plus.

 

Am gestrigen Handelstag wurde der Dax von gut ausgefallenen chinesischen und amerikanischen Konjunkturdaten beflügelt und konnte im Tagesverlauf ein gutes Prozent zulegen. Bedingt durch den Feiertag „Allerheiligen“ erfolgte dieser Anstieg aber vor recht dünnen Handelsumsätzen.

 

In den USA halten die Aufräumarbeiten, verursacht durch den Hurrikan „Sandy“, weiter an, so dass der Großteil der Marktakteure erst am kommenden Montag wieder mit einem normalen Handelstag in Bezug auf Handelsaktivität- und Volumen rechnen. Allgemein fokussieren sich Anleger weltweit auf den mit Spannung erwarteten Ausgang der US-Präsidentenwahl am kommenden Dienstag. Ob Anleger im Vorfeld der Präsidentschaftswahl neue Positionierungen vornehmen werden ist fraglich. Verständlicherweise möchte niemand mit seiner Position auf dem falschen Fuß erwischt werden.

 

Auf der Seite der Konjunkturdaten erwarten die Kapitalmärkte marktbewegende Daten aus den USA. Neben den offiziellen US Arbeitsmarktdaten für den vergangenen Oktober (13:30 Uhr) wird der Auftragseingang (USA) in der Industrie für den September um 15:00 Uhr präsentiert.

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.