8. April 2013, 13:00

Dax Index – Die ersten Vorboten sind eingetroffen!

Liebe Trader,

der erfolgreiche Ausbruch des Dax- Index über die zentrale Hürde von rund 7.600 Punkten konnte gen Anfang dieses Jahres erfolgreich vollzogen werden, was weiteres Kurspotential bis zur nächsten Begrenzung und dem Hoch aus 2007 bei 8.151 Punkten hätte eröffnen sollen. Zwar erreichte der Index ein Jahreshoch bei 8.074 Punkten, verfehlte jedoch zugleich das anvisierte Kursziel aus 2007 um fast 100 Punkte und fiel vor kurzem in eine deutliche Korrektur. Dennoch ist der bisherige übergeordnete Aufwärtstrend seit dem Tief bei 3.588 Punkten weiterhin intakt und hält den deutschen Leitindex weiter auf Kurs. Es gibt (noch) keinen Grund zur Panik, weil solche Korrekturen üblicherweise immer auftreten und dadurch das Chartmuster bestimmt wird. Was allerdings Sorge bereitet, ist die nach oben gerichtet Keilformation seit dem letzten größeren Zwischentief bei 4.965 Punkten – sprich seit September 2011. Das könnte unter Einhaltung der charttechnischen Regeln zu einem mittelfristigen Verkaufssignal und auf Sicht von mehreren Monaten – bis Juli/September etwa – folglich zu deutlichen Abgaben im Dax- Index führen. Ironischerweise wäre der übergeordnete Aufwärtstrend noch immer nicht in Gefahr, was eine Annahme für weiter steigende Kursnotierungen nach Abschluss der Konsolidierung zulässt. Für einen kurzfristigen Ausblick im Index können Sie im nächsten Absatz nachlesen.

Short- Chance:

Die Aufgabe bzw. der Bruch der Marke von etwa 7.840 Punkten, sowie dem EMA 50 auf Tagesbasis = 7.795 Punkte ist klar bärisch zu werten und löste ein Verkaufssignal aus. Das kann im weiteren Verlauf den Dax- Index unter Berücksichtigung zwischengeschalteter Erholungen in den kommenden Monaten jetzt bis auf die Unterstützungszone um 7.383 Punkte drücken. Allerdings erst nachdem der Index per Tagesschlusskurs mindestens unter 7.600/7.537 Punkte gefallen ist. Heißt in Klartext, dass der Dax für´s erste sein Abgabepotential fast ausgeschöpft hat und uns ab 7.600/7.550 Punkten eine kurzzeitige Erholungsbewegung erwarten könnte. Diese wird sich jedoch kaum höher als 7.871 Punkte ausdehnen können, wo Short- Positionen wieder in den Fokus rücken und der eingeleitete Abverkauf das Aktienbarometer auf 7.383 Punkte drückt. Dort ist anschließend mit einer deutlichen Gegenbewegung der Bullen zu rechnen. Auf der Oberseite kann nur ein Anstieg über 7.920/7.953 Punkte eine Kursbewegung bis zum Jahreshoch bei 8.074 Punkten auslösen. Mittelfristig ist allerdings ein nachhaltiger Anstieg über 8.151 Punkte erforderlich, um ein entsprechendes Kaufsignal zu etablieren und Kurspotential bis etwa 9.200 Punkte zu eröffnen.

Wochenchart:

daxWO

Tageschart:

daxTAG

DAX- Index, Täglich/Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1) – Quelle: bluchart Professional Trader Diese Aktie als CFD bei trading-house.net günstig
handeln.

Beachten Sie bitte die Regeln des Risiko- und Moneymanagements und sichern Sie Positionen gegen evtl. Verluste ab.

Quelle: http://cfd-blog.ad-hoc-news.de/2013/04/08/dax-index-die-ersten-vorboten-sind-eingetroffen/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.