25. Juli 2012, 15:23

Dax im Plus – AOL: Einmaleffekt sorgt für deutlichen Gewinn – Pepsi übertrifft die Erwartungen – EU diskutiert über zweiten Schuldenschnitt für Griechenland – Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt zum dritten Mal in Folge

Der Dax notiert aktuell bei 6.451 Punkten und damit etwas im Plus (+0,95%).

 AOL: Einmaleffekt sorgt für deutlichen Gewinn

Der Internetprovider AOL konnte dank eines Einmaleffekts durch den Verkauf des Patentportfolios einen deutlichen Gewinn im zweiten Quartal ausweisen.

Der Umsatz ging leicht von 542,2 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal auf 531,1 Millionen US-Dollar zurück. Der Gewinn lag bei 970,8 Millionen Dollar bzw. 10,17 Dollar je Aktie nach einem Nettoverlust von 11,8 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Der positive Einmaleffekt durch den Verkauf des Patentportfolios an Microsoft belief sich auf 9,94 US-Dollar je Aktie.

Pepsi übertrifft die Erwartungen

Der Getränkehersteller Pepsi hat im zweiten Quartal die Markterwartungen übertroffen. Der Gewinn ohne Sondereffekte lag bei 1,12 Dollar je Aktie – mehr als viele Analysten erwartet hatten. Der Konzernumbau wirkte sich jedoch auf das Ergebnis aus: Der Überschuss sank um 21 Prozent auf 1,5 Milliarden Dollar. Der Umsatz fiel mit 16,5 Milliarden Dollar um 2 Prozent geringer aus.

Pepsi will sich nach einer Verzettlung wieder auf seine Kerngeschäftsfelder konzentrieren. Bis zum Jahr 2014 sollen 8.700 Stellen abgebaut und 1,5 Milliarden Dollar eingespart werden.

EU diskutiert über zweiten Schuldenschnitt für Griechenland

Die EU berät sich offenbar über einen zweiten Schuldenschnitt für Griechenland. Damit soll die drohende Staatspleite verhindert werden. Ein weiteres Rettungspaket sei offenbar unwahrscheinlich, da es in vielen Mitgliedsländern als nicht durchsetzbar gilt. Ein weiterer Schuldenerlass, bei dem auch die Mitgliedsstaaten auf Forderungen verzichten, gilt als wahrscheinlicher.

Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt zum dritten Mal in Folge

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli fiel der Wert von 105,2 Punkten im Vormonat auf 103,3 Zähler. Das war ein deutlich stärkerer Rückgang als erwartet wurde, Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 104,5 Punkten gerechnet. Zudem war es der dritte Rückgang in Folge – für gewöhnlich ein Zeichen für eine Konjunkturwende.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.