14. Mai 2013, 20:28

Dax im Höhenflug – Deutsche Post profitiert vom wachsenden Paketgeschäft – Commerzbank-Aktie fällt auf Allzeit-Tief

Der Dax hat heute erneut einen neuen Rekordstand erreicht. Freundliche Vorgaben aus den USA trieben den Deutschen Aktienindex bis auf 8.339,11 (+0,72%). Selbst die enttäuschende ZEW-Konjunktuprognose konnte den Höhenflug nicht verhindern. Für weitere Unterstützung sorgten dann im Tagesverlauf positive Unternehmensdaten.

Deutsche Post profitiert vom wachsenden Paketgeschäft

Die Aktie der Deutschen Post war heute mit einem Plus von 3,88 Prozent der größte Gewinner im Dax. Der Grund ist ein positiv ausgefallener Jahresauftakt. Die Deutsche Post kann insbesondere von einem starken Paket- und Expressgeschäft profiteren.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte um 2,9 Prozent auf 711 Millionen Euro. Postchef Frank Appel bestätigte die Jahresprognose: Der Gewinn werde zwischen 2,7 und 2,95 Milliarden Euro liegen und damit steigen.

Zudem stufte die US-Großbank Morgan Stanley die Aktie der Deutschen Post von “Equalweight” auf “Overweight” hoch und erhöhte das Kursziel von 17,30 auf 23 Euro. Die Aktie kletterte daraufhin auf ein Vier-Jahres-Hoch bei 19,57 Euro.

Commerzbank-Aktie fällt auf Allzeit-Tief

Die Aktionäre der Commerzbank sind derzeit nicht zu beneiden. Bei der geplanten Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 2,5 Milliarden Euro will die Bank für die neuen Aktien einen Rabatt von bis zu 50 Prozent einräumen. Für die Aktionäre bedeutet das eine drastische Verwässerung ihrer bestehenden Anteile. Die Commerzbank-Aktie ist deshalb heute erneut der größte Verlierer im Dax und schließt 6,28 Prozent im Minus bei 9,31 US-Dollar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.