16. April 2018, 10:40

DAX hakt Risiken ab – 12.550 Punkte machen den Weg frei

Die Märkte schlagen sich jetzt auf die Seite des US-Präsidenten und betrachten das Thema Syrien als abgeschlossenes Ereignis. Damit ist der Weg frei für die Berichtssaison. Der Zahlenreigen der Unternehmen ist eine willkommene Ablenkung von den schlechten Nachrichten der vergangenen Wochen.

Gerade jetzt, wo niemand mehr so recht daran glaubt, könnte der Deutsche Aktienindex seine Bodenbildung abschließen. Steigt der Index über 12.550 Punkte, würde ein technisches Signal für einen Anstieg in Richtung Allzeithoch bei 13.500 Punkten gesetzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jochen Stanzl

Jochen Stanzl ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets in Frankfurt. Davor war er über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig.