18. Mai 2012, 11:00

Dax findet vorerst Boden – Sich beruhigende Anleihemärkte und positive US Konjunktur daten geben Halt

Der Talfahrt am Morgen folgte zunächst  die Erholung am Nachmittag. Die Sorge um Griechenlands Ausscheiden aus der Eurozone nebst finaler Staatspleite inklusive aller sich daraus ergebenden Folgen für die Währungsunion werden im weiteren Handelsverlauf von wieder fallenden Renditen spanischer und italienischer Geldmarkttitel kompensiert. Zudem sorgten positive US-Konjunkturdaten für etwas Halt. So konnten unerwartet positive Zahlen vom Immobilienmarkt und aus der Industrieproduktion den Aktienmärkten zumindest vorübergehend etwas Halt geben. Doch die Erholungsbewegung währt nur kurzfristig. Am späten Nachmittag taucht der deutsche Leitindex erneut in die Verlustzone.

Am späten Nachmittag notiert der Dax bei derzeit 6.382 Punkten 0,3 Prozent schwächer. Der Euro Stoxx verliert 0,1 Prozent auf 2.175 Zähler. Die Europäische Gemeinschaftswährung gibt 0,1 Prozent auf 1,2718 US-Dollar nach. Der US-Leitindex DowJones liegt bei 12.656 Punkten 0,2 Prozent vorne. Die Goldunze verbilligt sich um 0,1 Prozent auf 1.543 US-Dollar.

 

 

Tägliche Marktberichte auf CFD-Portal von IG Markets. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets und CFD-Portal keinerlei Haftung übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.