14. Juni 2013, 13:51

Dax fester – US-Konjunkturdaten im Blickfeld

Der deutsche Aktienindex kann am Freitag-Vormittag an die gestrig gestartete Erholungsbewegung anknüpfen. Neben positiven US-Konjunkturdaten stützen dabei auch freundliche Vorgaben aus Asien und den USA. Nach zuletzt herben Abschlägen können sowohl der amerikanische wie auch der japanische Aktienmarkt deutlich zulegen. Der Dax nimmt den Ball auf und klettert im frühen Handel wieder über die Marke von 8.150 Punkten.

Zum Wochenausklang fällt der Blick noch einmal auf eine Reihe potentieller Impulsgeber von der Konjunkturebene. In diesem Kontext dürften vor allem Makro-Daten aus den Vereinigten Staaten auf reges Interesse stoßen. Am Nachmittag stehen auf der anderen Seite des Atlantiks die Leistungsbilanz (14:30), die Erzeugerpreise für den Monat Mai (14:30), die Industrieproduktion (15:15), die Kapazitätsauslastung (15:15) sowie der Konjunkturerwartungsindex der Uni Michigan auf der Agenda (15:55). In Europa rücken bereits am Vormittag die Verbraucherpreis-Entwicklung und die Entwicklung der Erwerbstätigenanzahl in den Fokus.

Zur aktuellen Stunde klettert der Dax um 0,7 Prozent auf 8.155 Punkte. Derweil präsentiert der Euro ein Minus von 0,3 Prozent bei 1,3336 US-Dollar. Gold gibt 0,3 Prozent auf 1.382 US-Dollar pro Unze nach.        

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.