9. April 2013, 18:55

Dax fällt zurück – Leitindex kommt nicht in Schwung

Das Kursgeschehen am Dienstag gleicht dem zum Wochenauftakt. Ersten Erholungstendenzen folgt die Skepsis via Gewinnmitnahmen. Vor allem positiv ausgefallene Inflationsdaten aus China hatten im frühen Handel noch für Rückenwind gesorgt und den Dax über die 7.700 Punkte gehievt. So war die Teuerung im Reich der Mitte im Monat März nicht so hoch wie erwartet. Jedoch kann das deutsche Börsenbarometer besagte Preismarke abermals nicht halten.

Derweil kommen gemischte Konjunkturdaten aus Großbritannien. Während die Industrieproduktion im Monat Februar gegenüber dem Vorjahr nicht ganz so stark abfiel wie im Vorfeld befürchtet, weitet sich das Handelsbilanzdefizit stärker aus als befürchtet. Anleger, die sich auf Impulse vom Handelsbeginn der US-Börsen erhofft hatten, dürften ebenfalls enttäuscht worden sein. Zwar starten die amerikanischen Indizes moderat hinter positiven Vorzeichen, der Dax wechselt dagegen in die Verlustone. Bei derzeit 7.646 Punkten notiert der deutsche Leitindex 0,2 Prozent schwächer. Der Euro gewinnt 0,3 Prozent auf 1,3053 US-Dollar. Gold kann aktuell 0,3 Prozent auf 1.577 US-Dollar pro Unze zulegen.         

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.