19. März 2013, 15:24

Dax eröffnet schwach – Kapitalmärkte schauen auf Zypern

Nach dem Zypern-Schock zum Wochenauftakt dürfte die Mittelmeerinsel auch am Dienstag wieder im Fokus der Märkte stehen. Zwar hatten sich die großen Aktienindizes im gestrigen Handelsverlauf nach der Nachricht zum guten Teil wieder erholt, wonach kleinere Einlagen zypriotischer Bankkunden von der geplanten Zwangsabgabe ausgenommen werden sollen. Allerdings steht die parlamentarische Zustimmung weiterhin aus und letztere gilt noch keinesfalls als ausgemacht. Diesbezüglich wird die finale Entscheidung für den Abend erwartet. Neben politischen Wasserstandsmeldungen aus der südlichen Europeripherie stehen im weiteren Handelsverlauf zudem Konjunkturdaten im Blickpunkt. Während am Vormittag frische Zahlen zur Industrieproduktion Italiens (Januar) sowie der ZEW-Index (Februar) erwartet werden, stehen am Nachmittag Daten vom US-amerikanischen Immobiliensektor auf dem Programm. Hier schauen Anleger dann auf die Baubeginne und die Baugenehmigungen für den Monat Februar. Zur aktuellen Stunde notiert der Dax bei 7.970 Punkten 0,5 Prozent im Minus.


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de
.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.