26. Juni 2013, 13:26

Dax auf Richtungssuche – Start mit positiven Vorzeichen

Nach den Kurskapriolen der vergangenen Handelstage startet der Deutsche Leitindex mit einem Plus von 0,60 Prozent in den Handel und notiert zur Stunde bei 7.852 Punkten.

 

Nachdem an den letzten beiden Handelstagen eine mögliche Finanzkrise in China das alles dominierende Thema gewesen ist, scheinen die Kapitalmärkte erstmal eine kleine Verschnaufpause einzulegen. Positive Vorgaben von den amerikanischen Börsen scheinen dem Dax Auftrieb zu verleihen.

 

Die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) konnte bereits am frühen Morgen mit positiven Daten zum deutschen Konsumverhalten aufwarten. Für den Monat Juli hatten Experten mit einem Wert von 6,5 Prozent gerechnet. Der tatsächliche Wert lag mit 6,8 Prozent höher und dürfte auf die anhaltend niedrige Arbeitslosigkeit zurück zu führen sein, die Konsumenten zu Käufen augenscheinlich animiere.

Die Europäische Gemeinschaftswährung steht weiterhin unter Druck. Mit einem Wert von 1,3075 US-Dollar notiert der Euro wieder unterhalb der 1,31 Dollar Marke. Die gestern veröffentlichten US-Konjunkturdaten, die positiv überraschen konnten, belasten den Euro. Nächste kurzfristige Unterstützungen liegen aus charttechnischer Sicht bei 1,3050 USD sowie  1,2990 USD.

 


Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.