8. August 2013, 19:56

Dax auf Erholungskurs – Quartalszahlen aus Deutschland treiben an

08.08.2013 – 16:55 Uhr: Anleger honorieren die frischen Unternehmensdaten zahlreicher Bluechips aus dem Dax mit kräftigen Zukäufen. Während Telekom und Henkel im Zuge positiver Quartalsausweise bereits stattliche

Aufschläge verbuchen können, liefert die Commerzbank ein wahres Kursfeuerwerk ab. In der Spitze können die Bank-Titel nahezu 18 Prozent zulegen. Mit einem Nettogewinn von 43 Millionen Euro für das zweite Quartal fallen die Bilanzdaten des Finanzinstituts wesentlich besser aus als zuvor erwartet. Derweil können sich auch die zuletzt arg verprügelten Papiere von K+S weiter erholen und präsentieren derzeit ein Plus von mehr als 6 Prozent. In der Folge kann auch der Dax die Marke von 8.300 Punkten zurückerobern. Von Konjunkturseite stützen wiederum überraschend positive Zahlen aus China. Importe wie Exporte legen im Reich der Mitte überraschend deutlich zu. Während die chinesischen Exporte im Monat Juli im Jahresvergleich um 5,1 Prozent ansteigen, klettern die Importe direkt um satte 10,9 Prozent zum Vorjahr. In den Vereinigten Staaten nimmt wiederum die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nicht ganz so stark zu wie im Vorfeld prognostiziert. Statt eines Anstiegs auf 345.000 klettern die Anträge lediglich auf 333.000 nach zuvor 326.000 Anträgen. Auch wenn der Dax einen Teil seines Tagesgewinns am späten Nachmittag wieder abgeben muss, präsentiert sich der hiesige Leitindex angesichts des jüngsten Rücksetzers wieder gut erholt. Zur Stunde notiert der Dax bei 8.295 Punkten 0,4 Prozent fester. Die europäische Gemeinschaftswährung legt indessen 0,4 Prozent auf 1,3389 US-Dollar zu. Gold kann ebenfalls dazugewinnen und weist bei aktuell 1.307 US-Dollar ein Plus von 1,6 Prozent pro Unze aus. 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.