18. Juli 2013, 10:51

Daten im Fokus

18.07.2013 – 10:23 Uhr: Ben Bernanke wollte sich gestern nicht gänzlich in die Karten schauen lassen.  Er ließ allerdings durchblicken, dass die lockere Geldpolitik beibehalten wird, sofern sich die US-Wirtschaft in den nächsten Monaten nicht signifikant aufhelle. Aktuell werden Anleihekäufe in Höhe von 85 Milliarden Dollar monatlich durchgeführt.

 

Dem deutsche Leitindex konnte Bernanke´s Worte scheinbar nur gestern helfen. Zum aktuellen Zeitpunkt notiert der Dax leicht schwächer bei 8240 Punkten. Bewertet man den Dax aus charttechnischer Sicht, würde mit dem Überwinden des bisherigen Bewegungshochs bei 8271 Punkten weitere Aufwärtspotenzial eröffnet werden.

 

Im Fokus standen am Morgen die Unternehmenszahlen des Software Riesen SAP. Der Konzern verfehlt im zweiten Quartal die herangetragenen Erwartungen. Als Hauptursache machen die Verantwortlichen ein schwächeres Wirtschaftswachstum in China aus.  

 

Im späteren Handelsverlauf stehen die folgenden Termine Mittelpunkt der Marktteilnehmer: Erstanträge Arbeitslosenhilfe, Philadelphia-Fed-Index Juli, Anhörung von Ben Bernanke. Neben diesen US-Konjunkturdaten, stehen etliche Quartalsberichte amerikanischer Firmenschwergewichte auf dem Programm.

       

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie unter www.igmarkets.de.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.