RSI – Relativer Stärke Index (gleitender Durchschnitt) als Trade Filter

Der relative Stärke Index (RSI), auch relative Strength Index genannt, wurde 1978 von Wert Wilders entwickelt und gilt seitdem als einer der meistgenutzen Indikatoren unter Tradern. Es handelt sich um einen Oszillator, das bedeutet, sein Wert schwankt immer in einem Bereich zwischen Maximal- und Minimalwert hin und her. Rein theoretisch kann sich der Relative Stärke Index zwischen 0% und 100% bewegen, in der Wirklichkeit verbleibt er aber meist in der Spanne zwischen 10% und 90%.

Berechnung

Beim RSI wird die Stärke des Aufwärtstrends zur Zeit in Relation gesetzt. Es wird für jeden Tag entweder die Aufwärtsänderung h oder die Abwärtsänderung r berechnet.

Das bedeutet bei einem Aufwärtstrend:

r= 0

h = Schlusskurs (heute) ? Schlusskurs (gestern)

Bei einem Abwärtstrend sieht es folgendermaßen aus:

h = 0

r = Schlusskurs (gestern) ? Schlusskurs (heute)

Berechnet man aus r den gleitenden Durchschnitt, dann ergibt sich daraus R. Analog dazu ergibt sich aus dem gleitenden Durchschnitt von h dann H.

Zur Berechnung der Relativen Stärke (RS) teilt man H / R.

Der RSI (relative Stärke Index) wird als Prozentzahl dargestellt und berechnet sich folgendermaßen:

RSI = 100 ? (100 / (1 + RS))

Indikatoren-Mix erhöht die Erfolgsaussichten

Interpretation

Bei einem RSI von über 70% geht man von einem überkauften Markt aus und bei einem RSI von unter 30% geht man von einem überverkauften Markt aus. Je nachdem ob es sich um einen Bullenmarkt oder einen Bärenmarkt handelt, kann diese Regel angepasst werden. Wird die Referenzlinie zur Mitte hin durchschritten erhält der Trader ein Handelssignal. Allerdings sollte man sich nicht alleine auf den RSI verlassen, denn Fehlsignale sind immer möglich.

Der Erfinder dieses Indikators Wert Wilders sieht noch andere Anwendungsmöglichkeiten. So kann der Relative Stärke Index zum Beispiel mit der Kursentwicklung verglichen werden. Man sucht nach Konvergenzen (Gleichentwicklung) und Divergenzen (Gegenentwicklung).  Eine gegesätzliche Entwicklung deutet dabei auf eine Trendwende hin. Genauso können mit dem Relative Stärke Index Widerstände und Unterstützungslinien gefunden werden.

RSI ? Relativer Stärke Index (gleitender Durchschnitt) als Trade Filter
Nur für noch kurze Zeit Gratis! Holen Sie sich jetzt kostenlos zu eBook zu technischen Indikatoren!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.