WHSelfInvest: zusätzliche Chartmuster im NanoTrader

WHSelfInvest hat ihre Handelsplattform NanoTrader um einige Chartformationen erweitert, die von einem Screener automatisch erkannt werden. Ausserdem gibt es neue Aktien-CFDs, die über die Plattform gehandelt werden können.

Chartformationen

WHSelfinvest setzt in ihrem NanoTrader zum einen Screener & Scanner ein, um bestimmte vordefinierte Chartformationen erkennen und daraus Handelsstrategien ableiten zu können. Scanner suchen dauerhaft nach einer begrenzten Anzahl von Mustern (z.B. Hammer Kerzenformation im 15 Minuten Chart). Begrenzt deshalb, weil Scanner dem PC-System einiges an Performance abverlangen. Ergänzend dazu gibt es Screener, die zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgeführt werden (z.B. stündlich oder täglich) und nach einer größeren Anzahl von Mustern in größeren Zeiteinheiten suchen.

Ergänzend dazu gibt es nun im NanoTrader noch die Chartformation, die sobald sie erkannt wird, vollautomatisch im Chart angezeigt wird. Aktuell stehen vier Chartformationen zur Verfügung: bullishe und bearische Engulfing (Kerzenformationen) sowie zwei von Tradern generierte Formationen (Hammerblast und 1-2-3-4).

Hier haben wir den NanoTrader näher untersucht.

Aktien-CFDs

WHSelfinvest hat sein Aktien-CFD Universum um 9 weitere Börsen (Märkte) erweitert. Damit können jetzt Aktien aus 17 verschiedenen Ländern bei WHSelfInvest gehandelt werden. Da WHSelfinvest nicht als Market-Maker fungiert, gelten hier die Ask und Bidkurse von Reuters.

Alle Infos zum CFD-Aktienhandel gibt es hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.